MordsHunger

2626.jpg5 – 10 – 2017

Ich werde kribbelig. Jetzt ist die Story im Kasten. IM KOPF steht der Fall. Ich weiß, was wir für die Materialbox brauchen und doch bewegt sich nichts. Ich weiß auch gerade nicht, wie ich es beschleunigen kann.

Was muss gemacht werden?

Alle Texte der Rollen müssen eingesprochen und mit einem QR-Code versehen abrufbar sein – am günstigsten durch ne Verlinkung auf der Dropbox. Alternativ stellen wir pro Person einen MP3-Player zur Verfügung mit Ohrstöpselchen. Alle Handelnden sollten soweit durch den Text vorbereitet sein, dass sie ihr Rollenprofil und ihren Handlungsablauf bis zum Aufklärungsabend kennen.

Weiterhin erhält jeder Spieler einer Materialbox:

  • Requisite, die er zur Verkleidung und zum Spielen einsetzt
  • Übersichtskarte zu allen Charakteren
  • Timetable für seine persönlichen Notizen (vorgefüllt mit seinen Handlungsschritten)
  • Stichwortartige Übersicht zur eigenen Rolle – das Wesentliche
  • ein Foto, bevor der Tatort zum Tatort wurde, falls das wichtig ist.
  • Ggf Aufgaben, die zur Lösung beitragen

In die Geschichte führt eine Supportfigur auf die ein oder andere Weise ein. Am günstigsten ist der Raum bereits ein präperierter Spielraum, so dass alle Infos aus dem Raum selbst sprechen — wie ein Bühnenbild, in dem sich die Spieler, die zu Akteuren werden, bewegen.

Für die Spieler gibt es ein Tatortfoto, ein Lageplan und ggf. Hinweise, die von der Supportperson eingebracht werden können.

Womit kann ich anfangen?

Gute Frage! Vielleicht kann ich schon mal geeignete Sprecher finden und den Text soweit runterbrechen, dass man ihn sprechen kann. Diese Sprecher sollte ich zunächst mal unter Familienmitglieder finden — später gehören sie in den Kreis derer, die für die Arbeitsleistung bezahlt werden. Fairer ist das allemale.

Der Lageplan lässt sich noch leicht umsetzten, die Reqisite ergibt sich dann erst aus dem Fotomaterial. Letztlich bindet das Fotomaterial stark, da der Tatort bereits Hinweise verstecken soll, die die Spieler entziffern müssen. Die sollten geplant werden. In dem Punkt hoffe ich auf T.

Die Zeitkarte hab ich praktisch fertig.

Also auf auf … ihr müden Krieger.

24 – 09 – 2017

Langsam ist die Bewegung. Wollten wir nicht weiter sein?

Dem Krimi fehlt es an Material. Eine Materialkiste, ein Lageplan, Tatortfotots, Zeitplan als Übersicht, ein Personenregister und Hinweise für den Fall, dass alles schief geht. Die Spielegruppen stehen ja fast schon in den Wartelöchern. Aber es ist noch nichts geschehen.

Eine junge Frau, die mitarbeiten darf, ist auf die Fotos anvisiert. Vielleicht werden wir mit der Planung für dieses Jahr noch fertig. Im Prinzip könnten wir direkt mit dem nächsten durchstarten.

 

 31 – 08 – 2017

Das LOGO

IMG-20170901-WA0008[1]

Soweit so gut … das Grundkonzept steht.

Diondra und ich saßen zusammen und haben etwas entwickelt. Eine Wort-Bild-Marke, denn das Logo besteht aus Text und Spionfigur, die wie ein S geformt ist und damit die beiden Worte „Mord“ und „Hunger“ verbindet. Der Spion ist noch nicht so richtig S-förmig, und der Text fehlt noch.

Meine Tochter versprach an die 30 Versionen hier einzustellen – was ich nicht hoffe, doch, wenn einige davon eingestellt sind, dann gilt es, eine Auswahl zu treffen.

WIR dürfen gespannt sein.

 

21-08-2017

Inhaltlich steht der erste Krimi, Titel: Skihüttendesaster

Das Material dazu muss etwas aufwendiger fertig gemacht werden. Dazu wollte ich die Kreativität von einigen Schüler nutzen. Fotos müssen gemacht, Storyboards zusammengefasst, Grundrisse entworfen und Requisiten zusammengetragen werden. Wenn das alles passt, fügt sich dem ein passendes Dinner an. Was isst man in einer Skihütte?

030

Unsere Neuheit der bereits bekannten Idee: Wie im Restaurant bei einem Krimidinner für alles gesorgt ist, so machen wir den Support für Zuhause in Zusammenarbeit mit einem Caterer.

Wenn das Material fertig ist – die Idee 1 steht – dann gehen wir in die Probenrunden. Wir haben da so einige Kleingruppen bereits im Auge. Dann läuft das Projekt1 an.

Status quo: Idee eins auf dem Weg, es fehlt das gesamte Material als Kiste fertig gemacht. Prototyp

 

 

Advertisements